Wasserschaden, Rhein-Neckar-Kreis, Soforthilfe, Informationen

Wasserschaden? Befolgen Sie diese 10 Tipps

Wasserschäden durch Überschwemmungen oder Rohrleitungsprobleme wie eingefrorene, geborstene Rohre können eine große Herausforderung darstellen.  Es ist schwer zu wissen, was als Erstes zu tun ist, wenn das Wasser zurückgeht. Handeln Sie schnell und befolgen Sie diese Tipps, nachdem das Wasser zurückgegangen ist, um den Schaden zu minimieren und die Wiederherstellung Ihres Eigentums einfacher und schneller zu gestalten.

Reparatur, Wasser auslaufen, feuchte Wand, Schimmel

Tipp Nr. 1 - Achten Sie auf Sicherheitsgefahren

Bevor Sie überschwemmte oder kürzlich überschwemmte Gebäude betreten, sollten Sie sie auf mögliche Sicherheitsrisiken überprüfen. Vergewissern Sie sich, dass in den vom Wasserschaden betroffenen Bereichen Strom und Gas abgestellt sind. Achten Sie darauf, dass wilde Tiere und giftige Insekten durch das Hochwasser in die Gebäude gespült werden können. Schutt und Trümmer können durch schmutziges, stehendes Wasser verdeckt werden. Und das Hochwasser kann chemische und biologische Schadstoffe enthalten.

 

Tipp Nr. 2 - Achten Sie auf Anzeichen von Schimmel

Eng verbunden mit dem Achten auf Sicherheitsrisiken (aber einen eigenen Tipp wert) ist es, zu verstehen, welche Bedingungen zur Schimmelbildung beitragen und auf die Anzeichen zu achten. Schimmelpilze können gefährliche und sogar giftige Sporen produzieren, die schwere Atemprobleme auslösen können. Einige Schimmelpilze produzieren Giftstoffe, die selbst bei gesunden Menschen gesundheitliche Probleme verursachen können.

 

Tipp Nr. 3 - Überprüfen Sie die strukturelle Integrität von überfluteten Gebäuden

Denken Sie daran, dass Wasser die meisten Konstruktionen schwächt, vor allem, wenn das Wasser über einen längeren Zeitraum gestanden hat. Überprüfen Sie Keller, Fundamente, tragende Wände und Säulen auf Risse und strukturelle Schwächen (Erosion, Abbröckeln). Achten Sie besonders auf die Kellerwände, die erheblich geschwächt sein können, wenn der Keller ausgetrocknet wurde, während der Boden um ihn herum noch wassergesättigt war.

 

Tipp Nr. 4 - Tragen Sie Schutzkleidung

Schützen Sie sich mit Handschuhen, Schutzbrille und Kopfschutz und denken Sie an einen Atemschutz. Denken Sie daran, dass Überschwemmungswasser wahrscheinlich chemische und biologische Verunreinigungen enthält, die eine Vielzahl von Gesundheitsrisiken bergen. Waschen und desinfizieren Sie die Reinigungsgeräte und sich selbst nach der Arbeit in den vom Wasser beschädigten Bereichen.

 

Tipp Nr. 5 - Schäden dokumentieren

Nachdem Sie die Sicherheitsrisiken sorgfältig abgeschätzt und entsprechende Vorsichtsmaßnahmen getroffen haben, können Sie den Schaden beurteilen und die Trockenlegung und Wiederherstellung des Gebäudes planen. Machen Sie bei der Schadensbeurteilung unbedingt Fotos, die Ihnen bei der Zusammenarbeit mit Ihrer Versicherung nützlich sein können.

 

Tipp Nr. 6 - Strukturen so schnell wie möglich trocknen

Neuere Gebäude, Wohnungen und Geschäfte sollten so schnell wie möglich trockengelegt werden, um die Schimmelbildung zu minimieren und das Risiko zu verringern, dass Holz- und Mauerwerkskonstruktionen verrotten.

 

Die erste Priorität sollte sein, das Wasser aus dem Haus zu bekommen. Wie lange das Wasser im Haus steht, wirkt sich direkt auf das Ausmaß des Schadens aus. Wenn Sie eine offene Tür in der Nähe haben, kehren Sie das Wasser heraus. Wenn Sie sich in einem Keller oder einem Raum ohne Tür befinden, können Sie für kleinere Schäden einen Werkstattsauger verwenden, oder Sie sollten sich für größere Arbeiten eine kleine Pumpe zulegen, die Sie an Ihre Bohrmaschine anschließen können. Sie können einen Werkstattsauger an vielen Orten mieten und die preiswerten Pumpen in Baumärkten finden. Wenn Ihr Boden mit Teppich ausgelegt ist, sollten Sie auf jeden Fall einen Werkstattsauger verwenden, um so viel Wasser wie möglich aus dem Teppich zu saugen, damit Ihr Teppich nicht beschädigt wird. Denken Sie daran: Auch wenn professionelle Hilfe unterwegs ist, ist Zeit das A und O, und alles, was Sie tun können, ist hilfreich.

 

Sie können große Ventilatoren, Heizgeräte oder Klimaanlagen einsetzen, um das Gebäude so schnell wie möglich zu trocknen. Ältere oder historische Gebäude sollten jedoch langsamer und auf natürliche Weise getrocknet werden, um Risse und Brüche in alternden, empfindlichen Materialien zu vermeiden. Wenn sich Holzböden verzogen haben, kann das Trocknen ihre ursprüngliche Form wiederherstellen. Möglicherweise müssen Sie jedoch Gewichte oder Stützen verwenden, um die Verformung zu verringern oder zu korrigieren. Historische oder alte Holzböden können Risse bekommen, wenn sie zu schnell mit aufgeheizter Luft getrocknet werden.

 

Tipp Nr. 7 - Überprüfen Sie den Dachboden

Ironischerweise beginnt man mit der Trocknung eines Hauses oft auf dem Dachboden. Die Isolierung in den Wänden kann Feuchtigkeit in den Dachboden hochziehen. In der Isolierung kann sich die Feuchtigkeit lange halten, und durch die konzentrierte Wärme im Dachgeschoss kann sie sich ausbreiten und zu Schimmel und Fäulnis in Holz und Mauerwerk führen. Untersuchen Sie Ihren Dachboden auf Wasserschäden und entfernen Sie alle durchnässten Gegenstände und Isolierungen.

 

Tipp Nr. 8 - Lüften

Untersuchen Sie die vom Wasser beschädigten Räume auf nassen Putz und Rigipsplatten. Möglicherweise müssen Sie den Putz entfernen und ausbessern, und mit ziemlicher Sicherheit müssen Sie Teile der Rigipsplatten ersetzen. Öffnen Sie die Fenster, um zu lüften, und schalten Sie den Ventilator auf dem Dachboden ein, wenn Ihr elektrisches System trocken und sicher ist.

 

Tipp Nr. 9 - Reinigen und desinfizieren

Sobald Sie das Gebäude belüftet und die mit Wasser vollgesogenen Materialien, Rigipsplatten, Teppichböden usw. entfernt haben, reinigen Sie den Bereich gründlich mit einer Lösung aus Bleichmittel und Wasser oder einem anderen Desinfektionsmittel. Waschen Sie Wände, Türen, Treppen, Geländer, Kaminsimse, Verkleidungen und andere Elemente, um Schlamm und Rückstände zu entfernen.

 

Tipp Nr. 10 - rufen Sie ein professionelles Unternehmen an

Wenn Sie einen Wasserschaden in Ihrem Haus haben, können diese Tipps Ihnen helfen, Ihr Eigentum sicher zu reinigen und wiederherzustellen. Denken Sie daran: Wenn Sie Hilfe brauchen rufen Sie ein professionelles Unternehmen an.

Trockner mieten, Heizlüfter mieten, schnelle Hilfe

Jetzt Termin vereinbaren.

Tel. 06224 - 5 21 35

Mobil. 0171 69 181 00