Überflutung, Sofortmaßnahmen, schnell

Mit unseren verschiedenen Messsystemen bestimmen wir die Feuchtigkeit an Bauteilen und können somit Schadenstellen lokalisieren und weitere Entscheidungen über das richtige Trocknungsverfahren treffen. 

Bitte  nicht in Panik verfallen, aber rasch handeln.

Wasserzufuhr abstellen 

Stellen Sie möglichst die Wasserzufuhr ab, um den Schaden nicht noch größer werden zu lassen. Es reicht, das  betroffenen Eckventil abzudrehen.  Ist das nicht möglich, müssen Sie den Hauptwasserhahn oder das Wohnungsabsperrventil schließen ggf . informieren die lokalen Sanitärnotdienst. 

Stromzufuhr unterbrechen  ( Achtung Stromschlaggefahr ) 

Machen Sie den betroffenen Bereich stromlos. Schalten Sie dafür die Sicherungen aus oder drehen Sie die jeweilige Schraubsicherung heraus. So vermeiden Sie weitere Gefahren . 

Wasser beseitigen 

Entfernen Sie das ausgelaufene Wasser so schnell wie möglich. Bei kleineren Mengen geht das mit Eimer und Lappen. Für größere Mengen sollten Sie einen Nasssauger oder sogar eine Pumpe verwenden. Bei sehr großen Wassermengen  rufen Sie die örtliche Feuerwehr.

Einrichtung retten

Entfernen Sie Teppiche, Möbel und elektrische Geräte aus dem nassen Bereich oder stellen Sie sie hoch. Vor allem feuchte Textilien und aufgequollenes Holz neigen zur Schimmelbildung. Um die Luftfeuchtigkeit zu senken, öffnen Sie am besten die Fenster und Türen. Tropft es von der Zimmerdecke, decken Sie die Möbel mit einer Folie ab.

Schaden dokumentieren

Fotografieren Sie den betroffenen Raum und die beschädigten Möbel so detailreich wie möglich, auch während Ihrer Aufräumaktion. Die Bilder reichen Sie später bei Ihrer Versicherung ein. Werfen Sie durchfeuchtete Gegenstände nicht sofort weg, sondern dokumentieren Sie den Schaden. Nur so kann die Versicherung Ihnen den Wert auch ersetzen.

Versicherung, Hausverwaltung oder Eigentümer informieren

Informieren Sie Ihre Versicherung und schildern Sie den Schaden. Sind Sie nicht Eigentümer des Gebäudes, melden Sie sich bei Ihrem Vermieter oder Hausverwalter. 

2

3

4

5

6

Feuchtemessung, Wand nass, Hilfe
Ein Wasserschaden muss möglichst schnell getrocknet werden, damit sich kein Schimmel bildet und die Folgeschäden möglichst klein ausfallen. Sie können uns in der Regel Tag und Nacht erreichen.
Wir stehen Ihnen mit schallgedämmten und modernsten Trocknungsgeräten , Infrarotheizern, Bautrocknern, Ventilatoren , Schmutzwasserpumpen, Nasssaugern, sowie Elektroheizern der neusten Generation für eine rasche Hilfe zur Seite. Unser Einsatzteam hilft Ihnen zuverlässig und schnell bei jeglicher Art von Wasserschäden. 

Die Reparatur: Wie gehe  ich bei einen Wasserschaden vor ?

Je nach dem um welchen Art von Schaden es sich handelt, kommen verschiedene Verfahren zum Einsatz. So kann es notwendig sein eine Unterestrichtrockungsmassnahme durchzuführen um das in die Estrichdämmung eingedrungene Wasser oder die  Feuchtigkeit zu entfernen. Als Sofortmassnahme kommen  professionelle Kondens, Absorbitions  - oder Bautrockner zum Einsatz. Stehendes Wasser wird abgepumpt oder abgesaugt. In der Regel dauert eine Unterestrich- Trocknungsgsmassnahme  ca. 14 Tage. ( 24 h Betrieb ) In den meisten Fällen brauchen Sie die betroffenen Räume nicht leer zuräumen. Im Einzelfall ist der zeitliche Erfolg einer Trocknungsmassnahme von weiteren Faktoren wie Zusammensetzung der Materialen , Luftzirkulation, Temperatur, und eingesetzter Technik abhängig.

 

Sind keine Dämmungen oder Hohlräume vom Wasserschaden betroffen kann die tech. Trocknungsmassnahme mittels Raumtrockner und Elektroheizern in Verbindung mit Ventilatoren  umgesetzt werden. Bei einer Hohlwand  ( meist Gipsplattenwände ) oder Deckentrocknung ist es wichtig den Aufbau zu kennen. Ist im Zwischenraum   Dämmmaterial verbaut ( Mineralwolle, ober bei ältern Gebäuden vielleicht Strohgeflecht )  muss dieses sorgfältig und meist langwierig getrocknet werden. Je nach Ausmaß müssen ggf . sogar ganze Bauteile erneuert werden. Ebenso verhält es sich mit einem Estrich auf Dämmschicht ( Schwimmender Estrich ) Hier ist es wichtig mittel Kernlochbohrungen trockene Luft in den Dämmbereich zu bringen um so die durchfeuchtete Bereiche zu erreichen. Das kann im Saug -oder Druckverfahren durchgeführt werden. Am häufigsten kommen bei einer Trocknungsmassnahme Kondensationstrockner zum Einsatz. Sie saugen die hochfeuchte Raumluft an, kühlen diese herunter und lassen so das in der Luft enthaltene Wasser kondensieren , welches sich dann in den Kondensatzbehältern sammelt oder direkt abgeleitet werden kann . Warme Luft enthält grundsätzlich mehr Wasser bzw. kann mehr Wasser aufnehmen ,  deshalb ist es wichtig bei einer tech. Trockungsmassnahme  für die richtige Raum - Temperatur zu sorgen. Idealerweise liegt die um 25 Grad. So können sie einen raschen Trocknungserfolg erzielen.

 

Ähnlich arbeiten Infrarotheizplatten. Sie erwärmen die durchfeuchteten Bauteile und bringen das dort eingedrungene Wasser zum Verdunsten. Ventilatoren helfen dabei die  hochfeuchte Luft möglichst mit großen Durchsatz in die Trockner zu leiten damit dort der Luft das Wasser entzogen werden kann. Während einer Trocknungsmassnahme empfiehlt es sich möglichst  Fenster und Türen geschlossen zuhalten ( also die vom Wasserschaden betroffenen Räumlichkeiten hermetisch abzuriegeln ) sodass von außen keine weitere Luftfeuchtigkeit zugeführt werden kann. Treppenhausöffnungen können mit einer Folie abgeklebt werden. Nach erfolgreicher Beendigung einer Trocknungsmassnahme können dann die ggf. nachfolgenden Gewerke ( z.B. Maler, Gipser , Fussbodenbelagsarbeiten )  mit ihrer Arbeit beginnen . Sie erhalten von uns ein Messprotokoll aus dem der Verlauf der Trocknungsmassnahme  mit entsprechenden Messwerten, Schadenfotos und sonstiger relevanter Daten entnommen werden kann. Ebenso weisen wir den Stromverbrauch mit unseren nach EG Richtlinien geeichten Stromverbrauchmessern  ( MID ) aus ,sodass eine exakte Abrechnung mit Mietern, Verwaltern u. ggf. Versicherungen erfolgen kann .In vielen Fällen können die Beeinträchtigungen durch Lärm , Staub und Schutz gering gehalten werden ,sodass auch ein Nutzen der Räumlichkeiten während der Trocknungsmassnahme in Aussicht gestellt werden kann. Jeder Wasserschaden ist in seiner Natur unterschiedlich. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot . Unsere Hotline steht Ihnen für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. 

Wand trocknen, Bautrockner, mieten

Jetzt Termin vereinbaren.

Tel. 06224 - 5 21 35

Mobil. 0171 69 181 00

Luftentfeuchter regulieren die Luftfeuchtigkeit in einem Raum, indem sie der Luft überschüssige Feuchtigkeit entziehen und so ein für Hausstaubmilben, Schimmel und andere allergene Organismen unwirtliches Leben schaffen. Aber wie funktioniert ein Luftentfeuchter? Durch welchen Mechanismus kann der Luftentfeuchter Feuchtigkeit in Gasform aus der Luft aufnehmen und als flüssiges Wasser entfernen? Obwohl es zwei Hauptmethoden gibt, mit denen Luftentfeuchter Feuchtigkeit aus der Luft entfernen können, konzentrieren wir uns in diesem Artikel auf Luftentfeuchter auf Kältemittelbasis – dies sind die beliebtesten Arten von Luftentfeuchtern. Wie funktioniert ein Luftentfeuchter? Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Luftentfeuchter funktionieren!
Ähnlich wie Ihr Glas Eiswasser sind die Spulen kälter als die Luft, die sie unmittelbar umgibt. Wenn die Luft abkühlt, sinkt ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern und zu speichern, und wenn die Luft mehr Feuchtigkeit enthält, als sie aufnehmen kann, bildet sie das bekannte Kondensat. Luftentfeuchter verfügen normalerweise über eine Auffangwanne oder einen abnehmbaren Eimer, in dem sich das Kondensat zur einfachen Entsorgung sammelt – einige Luftentfeuchter sind auch mit einer eingebauten Pumpe für eine sorgenfreie, kontinuierliche Entleerung ausgestattet. Anschließend strömt die abgekühlte Luft wieder über den warmen Motor des Entfeuchters, der die Luft leicht wieder erwärmt, bevor sie wieder in den Raum abgegeben wird. Die trockene und leicht warme Luft verlässt den Luftentfeuchter und zieht Feuchtigkeit wie ein Magnet an, wodurch die Effizienz des Luftentfeuchters maximiert wird.

Hier ist eine Aufschlüsselung der Schritte, die ein Luftentfeuchter während des Betriebs durchführt:

   Luft wird von einem Ventilator in das Gerät gesaugt
   Luft strömt über die gekühlten Spulen
   Wenn die Luft abgekühlt wird, kondensiert ihre Feuchtigkeit
   Wasser fällt in die Auffangwanne oder den abnehmbaren Eimer
   Die Luft wird dann durch das Wärmerückgewinnungssystem wieder erwärmt
   2° Celsius wärmere und wesentlich trockenere Luft wird wieder in den Raum abgegeben
   Das Abtausystem enteist das Gerät bei Bedarf automatisch
   Der Luftentfeuchter schaltet sich automatisch ab, wenn der Entwässerungseimer voll ist – Sie müssen sich keine Sorgen machen
   Wenn der Luftentfeuchter den ausgewählten Trockengrad im Raum erreicht, schaltet er sich automatisch aus


Wenn Sie in der Nähe des Äquators oder in der Nähe einer Küstenregion leben, hören Sie wahrscheinlich nur zu oft das Wort "Feuchtigkeit" von Ihrem örtlichen Wettermann. Aber egal wo Sie sind, Sie haben es sicherlich schon erlebt – dieses schwüle, schwere Gefühl, das die Luft erfüllt, oft wenn es draußen regnet, neblig oder heiß ist. Es kann dein Haar kraus machen und alles zu dämpfen scheinen, einschließlich deiner Stimmung.

Wenn Menschen sich über Luftfeuchtigkeit beschweren, sprechen sie meistens von relativer Luftfeuchtigkeit. Luft kann je nach Temperatur eine feste Menge Wasserdampf aufnehmen; Die relative Luftfeuchtigkeit ist das Verhältnis des tatsächlichen Dampfes in der Luft zu dieser festen Menge. Zum Beispiel kann ein Kubikmeter (35 Kubikfuß) Luft bei einer Temperatur von 68 Grad Fahrenheit (20 Grad Celsius) etwa 18 Gramm Wasser aufnehmen. Dies wäre ein Sättigungszustand, auch bekannt als 100 Prozent relative Luftfeuchtigkeit. Stellen Sie sich vor, Sie genießen an einem besonders warmen Tag eine Limonade. Wenn Sie die Dose aufheben, stellen Sie möglicherweise fest, dass sie nass ist – außen ist Feuchtigkeit. Warum ist das so? Da Luft Wärme verliert, verliert sie auch ihre Fähigkeit, Feuchtigkeit zu speichern; Die kältere Oberfläche zieht und sammelt Wasser aus der wärmeren Luft, wodurch Kondensation entsteht. Ihr Luftentfeuchter macht so ziemlich das gleiche. Die meisten Luftentfeuchter lassen sich in fünf Komponenten unterteilen:

   FanCompressor – Dies komprimiert und expandiert ein Kältemittelgas wie Freon, um die Spulen des Entfeuchters zu kühlen. (Siehe Funktionsweise von Klimaanlagen für eine detailliertere Erklärung dieses Zyklus.)
   Zwischenüberhitzer – Dieser erfasst und sammelt Wärme, die der Kühlprozess erzeugt.
   Kompressorkühlschlangen
   Reservoir

Wie passen all diese Teile zusammen, um der Luft Feuchtigkeit zu entziehen? Es ist ziemlich einfach, aber sehr effektiv:

   Ein Ventilator sammelt Luft aus der Umgebung und saugt sie in den Luftentfeuchter.
   Beim Durchströmen kommt die Luft mit den gekühlten Spulen des Entfeuchters in Kontakt. Diese Spulen verwenden Kondensation, um Feuchtigkeit aus der Luft zu ziehen. Die gesammelte Feuchtigkeit verbleibt auf den Spulen und tropft in den Behälter des Entfeuchters.
   Der Luftentfeuchter erwärmt die Luft wieder und bläst sie wieder in den Raum ab.

Ein Luftentfeuchter hat normalerweise einen abnehmbaren Plastikeimer für einen Behälter; Die meisten Eimer haben auch einen Platz, an dem Sie einen Schlauch anschließen können, damit das gesammelte Wasser direkt in einen Bodenablauf oder eine Pumpe abfließen kann. Dies befreit Sie davon, daran zu denken, das Wasser auszukippen. Aber machen Sie sich keine Sorgen, dass der Behälter überläuft – die meisten Luftentfeuchter haben auch eine automatische Abschaltung. Wenn Sie jedoch einen Luftentfeuchter unter extrem feuchten Bedingungen verwenden oder Ihren Luftentfeuchter ständig eingeschaltet lassen müssen, sollten Sie nach einem Gerät mit integrierter Kondensatpumpe suchen, die regelmäßig Wasser aus dem Behälter des Geräts pumpt anstatt sich einfach auf die Schwerkraft zu verlassen, um es zu entleeren, wie es ein Schlauch tut.

Viele Luftentfeuchter verfügen auch über einen Hygrostat, mit dem Sie die gewünschte relative Luftfeuchtigkeit einstellen können. Ein Hygrostat besteht aus zwei Teilen: einem Sensorelement und einem Relaisverstärker. Das Sensorelement enthält zwei abwechselnde Metallleiter, und Änderungen der relativen Feuchtigkeit verursachen einen elektrischen Widerstand zwischen diesen Leitern. Der Relaisverstärker misst diesen Widerstand und sendet ein Signal, um den Entfeuchter ein- oder auszuschalten. Diese grundlegenden Komponenten ergeben ein Gerät, mit dem sich Ihr Zuhause viel besser anfühlt.Während Kälte-Luftentfeuchter die bekanntesten sind, leisten auch Adsorptions-Luftentfeuchter hervorragende Arbeit, um einen Raum schön trocken zu halten. Getreu ihrem Namen saugen diese Luftentfeuchter Luft an und leiten sie über ein Trockenmittel wie Silicagel. Trockenmittel nehmen Feuchtigkeit auf natürliche Weise auf – deshalb finden Sie in neuen Schuhen oder Elektronikartikeln kleine Päckchen Kieselgel. Da Adsorptionsluftentfeuchter die Luft vor dem Entfeuchten nicht abkühlen müssen, ist diese Technologie wirklich ideal für Bedingungen unter Null.

Da die Technik dahinter so einfach und effektiv ist, unterscheiden sich Luftentfeuchter meist in Größe und Stärke. Tragbare Luftentfeuchter sind die Art, die Sie normalerweise im Heimwerkergang sehen. sie sind oft aus Plastik, relativ billig und sehr leicht. Sie sind so konzipiert, dass sie in kleineren Räumen wie einem Schlafzimmer oder einer Küche am effektivsten sind. Wiederherstellungsbefeuchter sind Hochleistungsgeräte, die rauen Bedingungen standhalten können – sie werden normalerweise verwendet, um schwere Wasserschäden durch Hurrikane oder andere Naturkatastrophen zu reparieren.

Die größten Modelle auf dem Markt, Entfeuchter für das ganze Haus, ergänzen normalerweise das vorhandene Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagensystem (HVAC) eines Hauses. Sie müssen einen Fachmann beauftragen, einen davon zu installieren. Einige Hersteller haben auch speziell dimensionierte Luftentfeuchter für Kriechkeller entwickelt, um die Luftfeuchtigkeit in Lagerbereichen zu bekämpfen, und leistungsstarke Luftentfeuchter, die auf die hohe Luftfeuchtigkeit einiger Hallenbäder und Spas ausgerichtet sind.

Für welche Art von Luftentfeuchter Sie sich auch entscheiden, er kann dazu beitragen, Ihr Zuhause ein wenig grüner zu machen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie.Ein tragbarer Luftentfeuchter kann 160 Kilowattstunden pro Monat (kWh) verbrauchen – das ist mehr, als Ihr Kühlschrank auffrisst. Allerdings verbraucht sie weniger Energie als eine durchschnittliche Klimaanlage, die pro Monat etwa 300 kWh verbraucht. Da eine übermäßige relative Luftfeuchtigkeit uns die Temperatur als höher empfinden lässt, als sie ist, kann ein trockenerer Haushalt dazu führen, dass Sie weniger nach dem Thermostat greifen, was insgesamt zu einem geringeren Energieverbrauch führen kann.

Um Ihre Stromrechnungen wirklich zu sparen und Ihren CO2-Fußabdruck zu verringern, arbeiten Sie daran, die Effizienz Ihres Luftentfeuchters zu maximieren. Lassen Sie es nicht den ganzen Tag eingeschaltet, stellen Sie den Hygrostat auf eine angemessene Stufe ein (50 Prozent statt 30 Prozent) und halten Sie Ihre Türen und Fenster geschlossen, wenn er läuft. Die meisten Luftentfeuchter geben die Luft von der Oberseite des Geräts ab, aber wenn Ihr Luftentfeuchter keinen oben angebrachten Luftauslass hat, stellen Sie sicher, dass er weit entfernt von Wänden und Möbeln aufgestellt wird, damit die Luft ungehindert zirkulieren kann. Halten Sie es von übermäßigen Staub- oder Schmutzquellen fern, da dies die Maschine sehr schnell verstopfen kann. Überprüfen und reinigen Sie den Filter Ihres Luftentfeuchters regelmäßig – dies wird dazu beitragen, dass er so effizient wie möglich arbeitet.

Schauen Sie sich zunächst in Ihrem Zuhause um. Die auffälligsten Symptome übermäßiger Luftfeuchtigkeit können nasse Flecken an Wänden und Decken, verrottendes und geschwächtes Holz, Schimmel und Pilze, Kondenswasser an den Fenstern, abblätternde Tapeten, Blasenbildung und ein allgemein muffiges, stickiges Gefühl sein.

Neben diesen etwas offensichtlichen Anzeichen von Feuchtigkeit gibt es auch einige subtilere Bedingungen, auf die Sie achten müssen. Vielleicht möchten Sie zum Beispiel einen Luftentfeuchter kaufen, wenn Ihre Türen, Schränke oder Fenster kleben oder Ihre Böden besonders knarren. Wenn Holz Feuchtigkeit aufnimmt, quillt es auf. Dies drückt Fugen auseinander, löst Schrauben und Nägel und beeinträchtigt im Allgemeinen die Festigkeit Ihres Hauses. Während Ihre laute Treppe jetzt ein einfaches Ärgernis sein kann, könnten sich Ihre Probleme verschlimmern, wenn Feuchtigkeit das zugrunde liegende Problem ist.

Luftentfeuchter können auch dazu beitragen, die Auswirkungen allgemeiner Allergien gegen Hausstaubmilben, Pilze und Schimmelpilze zu mildern; Wenn die Luft in Ihrem Zuhause zu feucht ist, kann dies das Wachstum dieser Allergene fördern.

Auch wenn Sie keine Allergien haben, ist die Verhinderung von Schimmelbildung ein guter Grund, einen Luftentfeuchter in Betracht zu ziehen. Schimmelpilze brauchen nur wenig Feuchtigkeit, um zu wachsen, und sie können sich bei Ihnen zu Hause etablieren, sobald eine ihrer luftgetragenen Sporen eine gastfreundlich feuchte Oberfläche findet. Ein Schimmelpilzproblem in Ihrem Zuhause kann schwere Krankheiten verursachen. Und wenn es einmal auftaucht, ist es mühsam, Schimmel zu beseitigen und kann dauerhaft Flecken oder Schäden hinterlassen, von denen er leben soll. Die einfachste Strategie besteht darin, es zu verhindern, dass es überhaupt auftaucht.

Sie können auch einen Luftentfeuchter verwenden, um Insekten davon abzuhalten, bei Ihnen einzuziehen. Kakerlaken, Silberfischchen, Spinnen und Tausendfüßler lieben eine feuchte Umgebung. Wenn Sie die Luft in Ihrem Zuhause relativ trocken halten, werden diese unerwünschten Mieter vertrieben. Wenn Sie eine Erkältung oder einen besonders schlimmen, verstopften Husten haben, kann die Verwendung eines Luftentfeuchters außerdem Ihre Atmung befreien und Ihnen helfen, nachts besser zu schlafen.

Wie Sie sehen, gibt es viele gute Gründe, einen Luftentfeuchter in Betracht zu ziehen. Um mehr über diese Geräte und verwandte Themen zu erfahren, folgen Sie den Links auf der nächsten Seite.