Wasserschaden Heidelberg

Wir helfen Ihnen bei Wasserschaden & Bautrocknung.

Jetzt Termin vereinbaren. Bautrockner für Wasserschaden Heidelberg & Umgebung

Tel.06224 - 5 21 35
 

mobil 0171 69 181 00

Hotline
Soforthilfe

Unser Service
Vermietung

Bei uns können Sie schnell und unkompliziert Trocknungsgeräte mieten

 

Mehr erfahren >

Wasserschaden Heidelberg Rhein-Neckar sanierung trocknung
Feuchtemessung

Feuchtigkeitsmessung und Schadenslokalisierung durch unser geschultes Personal

 

Mehr erfahren >

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bautrocknung schaden Heidelberg wasserschaden
Unterestrichtrocknung

Estrichtrocknung nach Wasserschaden / Kondenstrrockner mieten

Mehr erfahren >

Wasserschaden Rhein Neckar Heidelberg Wiesloch
 
Wasserschaden Hilfe schnell günstig Heidelberg

Hilfe vom Experten

Bei Wasserschaden zählen Schnelligkeit und das richtige Trocknungsverfahren.

Jetzt Hotline kontaktieren:

06224 5 21 35

 

Schneller und zuverlässiger Service

 

25 Jahre Erfahrung seriös zuverlässig Qualität

Sie möchten Trocknungsgeräte, Kondenstrockner oder Bautrockner, Schmutzwasserpumpen, Nasssauger, Gasheizer oder Elektroheizer sowie Ventilatoren anmieten? Sie benötigen eine Unterestrich-, Decken- oder Schachttrocknung?  Kein Problem!
 

 

 
Wasserschaden
Wasserschaden
Bautrockner, Wasserschaden, Notruf, Hotline
Wasserschaden
xglowna-strona-3-909x1024.jpg.pagespeed.ic.YU9cYiOTsz
Wasserschaden
Wasserschaden
Wasserschaden
Wasserschaden
Wasserschaden
Wasserschaden
Wasserschaden
Wasserschaden
hbs30_scheppach_diy_neuer_winkel_mit_zubehoer_mit_schatten-12.jpg_size=600
hm100t_schatten_ha-3.jpg_size=600
wse3500_scheppach_diy_mit_schatten_zubehör_ha.jpg_size=600
hp1800s_scheppach_diy_werkstatt_keyfacts_lefeld_ebay_zubehoer.jpg_size=600
pp
08edb6d2_pm1400_scheppach_diy_ha_screen.png_size=600
5908203901_ab1700_scheppach_diy_werkstatt_ebay_m_zubehoer_na.jpg_size=600
71YGFj5sL9L._AC_SX679_
ppp
61S4V3LtrZS._AC_SX679_
51hsojQwJ8L._AC_SX679_
pppp
712AFnarbLL._AC_SX679_
717jj9NbphS._AC_SX679_
51qK4kxeaSL._AC_SX679_
o
af67d3a6_mix140_scheppach_diy_ha_scheppach-web.png_size=600

Häufig gestellte Fragen

Was ist zu tun bei einem Wasserschaden?

Bei einem Wasserschaden gilt es zunächst Ruhe zu bewahren und dennoch rasch zu Handeln. Zuerst sollten Wasser- und Stromversorgung abgestellt, sowie ausgelaufenes Wasser beseitigt werden. Als nächstes können sie Möbel sowie übrige Einrichtungsgegenstände aus dem betroffenen Bereich entfernen, um weitere Schäden zu verhindern.

Wer Zahlt nach einem Wasserschaden?

Je nach Schadensursache und betroffenen Bereichen können verschiedene Versicherungen für ihren Wasserschaden aufkommen.

 

Schäden an Einrichtungsgegenständen und Hausrat wird in der Regel durch die Hausratversicherung des Bewohners abgedeckt, wohingegen Schäden an Gebäude oder Wohnung über die Wohngebäudeversicherung des Eigentümers reguliert werden können.

 

Sollte es beispielsweise durch Verschulden eines Nachbarn zu Schäden ihres Eigentums gekommen sein, so greift im Regelfall dessen Privathaftpflichtversicherung.

 

Im Falle von Naturkatastrophen wie starke Unwetter kommt auch die Elementarversicherung hierzu infrage.

Wie lange braucht ein Wasserschaden zum Trocknen?

Bei einer Unterstrichtrocknung ist in der Regel von einer Dauer von ca. 14 Tagen auszugehen.

 

Jedoch variiert die Dauer bis zur endgültigen Trocknung des Schadens natürlich immer von Raumgröße, eingesetztem Equipment, Art und Umfang des Schadens, Temperatur sowie der verbauten Materialien im Bereich des Schadens. Im Rahmen einer Feuchtigkeitsmessung kann unser Team vor Ort präzisere Aussagen zu Dauer und Art der Trocknung machen.

Wie schnell bildet sich Schimmel nach einem Wasserschaden?

Schimmel kann sich an feuchten Stellen innerhalb von Gebäuden schneller bilden als weitläufig angenommen. Temperatur und Feuchtigkeit beeinflussen hier das Wachstum der Schimmelpilze, sodass eine von einem Wasserschaden betroffene Stelle bereits nach wenigen Tagen befallen sein kann. Um Folgeschäden möglichst minimal zu halten empfiehlt es sich daher umgehend einen Experten zur Beseitigung von Wasserschäden zu kontaktieren, sobald dieser bei ihnen auftritt.

Wen holen bei einem Wasserschaden?

Bei einem Wasserschaden ist schnelle und professionelle Hilfe das beste Mittel um Folgeschäden zu minimieren. Im Rahmen einer Feuchtigkeitsmessung kann der Experte vor Ort umgehend Maßnahmen zur Schadensbeseitigung einleiten.

 

Die Xtra-Systemtrocknung ist ihr kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner im Rhein-Neckar-Kreis. Wir sind im Regelfall Tag und Nacht zu erreichen um ihnen schnelle Hilfe zusichern zu können.

Kann ein Wasserschaden von allein trocknen?

Ein Wasserschaden kann in der Regel nicht von allein trocknen. Insbesondere durch die Ungewissheit über die Durchnässung der nicht-sichtbaren Bereiche ist bei einem Wasserschaden professionelle Hilfe einzuschalten. Je nach Material und Ausmaß des Schadens müssen komplexe Prozesse angewandt werden um den Schaden so gering wie möglich zu halten.

 

Entgegen der Hoffnung, der Schaden könne schon von allein trocknen, entstehen bei nicht rechtzeitig erkannten oder fehlerhaft als „geringfügig“ abgetanen Schäden nicht selten deutliche Folgeschäden an Bausubstanz und oder Mobiliar. Da diese unter Umständen große Folgen haben können, empfiehlt es sich umgehend einen Experten einzuschalten.

Wer zahlt Trocknungsgeräte?

Wasserschäden werden im generellen durch die bereits im Abschnitt „Wer zahlt nach einem Wasserschaden?“ genannten Versicherungen reguliert. Durch unsere zuverlässigen und nach EG-Richtlinien geeichten Stromverbrauchmesser ist eine exakte Abrechnung mit Mietern, Vermietern und Versicherungen möglich.

Wie lange bleibt Feuchtigkeit in der Wand?

Hierfür spielen verschiedene Faktoren wie Material und Umgebungstemperatur beispielsweise eine Rolle. Generell lässt sich Feuchtigkeit in der Wand jedoch gut mit korrekt angewandten Messgeräten überprüfen. Bis zu 40 Skalenanteilen zeigt eine Messung beispielsweise einen trockenen Baustoff,, bereits ab 80 Skalenanteilen besteht akuter Handlungsbedarf durch einen Experten vor Ort.

 

Dieser kann umgehend Sofortmaßnahmen einleiten und die Feuchtigkeit der Wand beseitigen.

Was tun, wenn Wasser durch die Wand kommt?

Als erstes sollten Wasser- und Stromversorgung abgestellt, sowie ausgelaufenes Wasser beseitigt werden. Im Normalfall reicht es für die Wasserversorgung das jeweils betreffende Eckventil zu sperren. Als nächstes können sie Möbel sowie übrige Einrichtungsgegenstände aus dem betroffenen Bereich entfernen, um weitere Schäden zu verhindern.

 

Im Anschluss dokumentieren sie die entstandenen Schäden, schalten Versicherung, Hausverwaltung und oder Eigentümer ein.

 

Nachdem die Zuständigkeiten sowie der Ablauf geregelt sind, können sie sich umgehend mit unseren zuverlässigen Ansprechpartnern in Verbindung setzen, um gezielte Hilfe zu bekommen.

Was kostet eine Trocknung nach Wasserschaden?

Pauschal lässt sich diese Frage nicht beantworten. Die Kosten für eine Trocknung sind abhängig von Ausmaß, betroffenen Materialien und Art des Wasserschadens. Nach einer Begutachtung durch unsere Experten vor Ort lassen wir ihnen gerne ein detailliertes Angebot zukommen, sodass sie dieses bei den betreffenden Parteien vorlegen können.

Wie funktioniert Trocknung nach einem Wasserschaden?

Sind keine Dämmungen oder Hohlräume vom Wasserschaden betroffen kann die technische Trocknungsmaßnahme mittels Raumtrockner und Elektroheizern in Verbindung mit Ventilatoren umgesetzt werden. Bei einer Hohlwand  ( meist Gipsplattenwände ) oder Deckentrocknung ist es wichtig den Aufbau zu kennen.

 

Ist im Zwischenraum   Dämmmaterial verbaut (Mineralwolle, ober bei älteren Gebäuden vielleicht Strohgeflecht) muss dieses sorgfältig und meist langwierig getrocknet werden. Je nach Ausmaß müssen ggf. sogar ganze Bauteile erneuert werden.

 

Ebenso verhält es sich mit einem Estrich auf Dämmschicht (Schwimmender Estrich) Hier ist es wichtig mittel Kernlochbohrungen trockene Luft in den Dämmbereich zu bringen umso die durchfeuchtete Bereiche zu erreichen. Das kann im Saug -oder Druckverfahren durchgeführt werden.

 

Am häufigsten kommen bei einer Trocknungsmaßnahme Kondensationstrockner zum Einsatz. Sie saugen die hochfeuchte Raumluft an, kühlen diese herunter und lassen so das in der Luft enthaltene Wasser kondensieren, welches sich dann in den Kondensatzbehältern sammelt oder direkt abgeleitet werden kann.

Was tun bei Wasser unter Estrich?

Meist sind Dämmschichten unterhalb des Estrichs völlig durchnässt, können aber wegen mangelnder Zirkulation nicht trocknen. Deshalb kommt hier ein spezielles Trocknungsverfahren zum Einsatz.

 

Durch Herstellen von Einblasöffnungen im Boden- oder Wandbereich wird mit leistungsfähigen Gebläsen die trockene Luft in die Dämmschicht geblasen, die durch die Randfugen oder Entlastungslöchern wieder austritt. Durch diesen intensiven Luftaustausch unterhalb des Estrichs führt das zu einer Trocknung der Isolierung/ Dämmschicht.

 

 

Mit regelmäßigen Messungen wird der Trocknungsprozess kontrolliert und durch ein Messprotokoll dokumentiert, so dass mit Sicherheit eine vollständige und dauerhafte Sanierung gewährleistet wird. Zum Abschluss der Arbeiten werden die Bohrlöcher wieder verschlossen.

Wann müssen Trocknungsgeräte aufgestellt werden?

Umgehend nach einem bei uns gemeldeten Schadensfall beraten sie unsere Experten vor Ort und untersuchen das Schadensbild. Nach dieser ersten Begutachtung und anschließender Feuchtigkeitsmessung bereiten wir gerne in Absprache mit ihnen das Aufstellen von Trocknungsgeräten sowie die weiteren Maßnahmen vor, um den entstandenen Schaden zeitnah und fachgerecht zu beheben.

Wie lange muss ein Trocknungsgerät stehen bleiben?

Bei einer Unterstrichtrocknung ist in der Regel von einer Dauer von ca. 14 Tagen (bei einem Betrieb von 24h/Tag) auszugehen. Jedoch variiert die Dauer bis zur endgültigen Trocknung des Schadens natürlich immer von Raumgröße, eingesetztem Equipment, Art und Umfang des Schadens, Temperatur sowie der verbauten Materialien im Bereich des Schadens.

 

Im Rahmen einer Feuchtigkeitsmessung kann unser Team vor Ort präzisere Aussagen zu Dauer und Art der Trocknung machen.

Baustelle Bautrocknung Rhein-Neckar Wasserschaden
Baustelle Bautrocknung Wasserschaden

Bautrocknung

Vermietung von Trocknungsgeräten wie Bautrockner, Kondenstrocker. Beseitigung von Wasserschäden an Estrich, Dämmung, Wand und Boden mit und ohne Fußbodenheizungen. Baubeheizung mit Elektroheizer, Gasheizer, Infrarotheizer und Ventilatoren.

Mehr Erfahren